Tresor & Safe im Test

Kaufempfehlung für die fünf besten Tresore

Wir haben einen kleinen Test gemacht, welche fünf zertifizierten Tresore nach EN 1143-1 sich aktuell am besten bei Amazon verkaufen. Derartige Safes besitzen einen definierten Einbruchschutz und garantieren dadurch auch eine Verwendung als Waffenschrank. Diese Güte, welche ein solcher Safe in einem Test durch unabhängige Prüfinstitute erlangt, wird auch von Tresor-Versicherungsunternehmen geschätzt und mit hohen Deckungsbeiträgen versichert. Aufgrund der großen Qualität und der Beliebtheit sprechen wir für die fünf besten Tresore unsere Kaufempfehlung aus:


Der zertifizierte Einbruchschutz beim Tresor im Test

Während günstige Baumarkttresore unter 100€ leicht zu knacken sind (siehe Video am Ende des Ratgebers), weist ein zertifizierter Tresor mit genormtem Einbruchschutz einen erhöhten Widerstandswert gegen Angriffe auf. Dabei sei angemerkt, dass Tests gezeigt haben, dass sich jeder Tresor mit ausreichend Zeit und Werkzeug knacken lässt. Die Aufgabe der Tresorhersteller liegt nun darin, die Zeit eines erfolgreichen Einbruchs  lange genug heraus zu zögern, dass die Diebe entdeckt und in die Flucht geschlagen werden.


Hersteller hochwertiger Tresore können von unabhängigen Prüfinstituten, wie der VdS Schadenverhütung GmbH oder der ECB-S, ihre Safes in einem Test zertifizieren lassen. Mit einem solchen Sicherheitszertifikat weist der Tresorhersteller nach, dass sein Wertschutzschrank einen, gemäß der erlangten Sicherheitsstufe, hohen Widerstandswert gegen Einmbruchversuche aufweist. Muss ein Safe in der niedrigsten Sicherheitsklasse nur gegen Baumarktwerkzeuge bestehen, so sind in hochwertigen Tresorschränken Materialien gegen thermische und explosive Angriffsversuche verbaut. Ab mehreren tausend Euro bekommt man auch einen Tresor mit Kronenbohrschutz (KB), die gegen Diamantbohrer schützen.

Derartige Tresore mit erfolgreich absolviertem Test erkennen Sie an einer Prüfplakette im Tresorkorpus. Dort ist die erlange Sicherheitsstufe nach Euronorm EN 1143-1 vermerkt.

Hinweis: Wir empfehlen sowohl für Privatpersonen als auch für Gewerbetreibende ausschließlich den Kauf zertifizierter Wertschutzschränke! Der Vorteil liegt in der hohen Qualität und Sicherheit beim Einbruchschutz. Auch Versicherungen nehmen diese Plaketten zur Risikobewertungen und gewähren hohe Deckungssummen im Schadensfall.

Braunschweig Test für Feuerschutz nach EN 1047-1

Ein Tresor mit Feuerschutz muss diese Eigenschaft ebenfalls in einem Test nachweisen. Am bekanntesten ist der sogenannte Braunschweig Test, welcher von der Universität in Braunschweig entwickelt wurde. Hierbei wird nach der Europanorm EN 1047-1 garantiert, dass Papierdokumente (Feuerschutzklasse P) und elektronische Datenträger (Feuerschutzklasse DIS) im Brandfall sicher verwahrt werden. Der Ablauf beim Tresor Test der Feuerresistenz ist in mehrere Phasen gegliedert:

  1. Direkte Beflammung des Tresors bei 1090°C für eine definierte Zeit von 30, 60 oder 120 Minuten. Dabei darf zu keiner Zeit die Innentemperatur an den kritischen Bauteilen über 150°C (Klasse P) oder 50°C (Klasse DIS) liegen.
  2. In einem Falltest aus 9,15m Höhe wird der Tresor auf ein Kiesbett aufgeworfen. Dies simuliert den Gebäudeeinsturz aus dem dritten Stock. Anschließend erfolgt noch ein Löschwassertest, bei dem geprüft wird, dass der Safe wasserdicht ist.

Test – Welches ist das sicherste Passwort beim Safe?

Wenn Sie einen Tresor mit Zahlencode kaufen, dann ist dieses Wertschutzbehältnis nur so sicher wie der PIN-Code. Es gibt einige wichtige Hinweise, die Sie bei der Auswahl von Zahlenkombinationen beachten sollten. Damit Sie das beste Safe Passwort wählen, sollten Sie folgende Fehler vermeiden:

  • Zahlenketten wie ein 123456 sind zu einfach, gleiches gilt für identische Zahlen wie 555555. Diese kann man im schlimmsten Falle aus der Ferne beobachten und anhand der monotonen Fingerbewegung erkennen.
  • Vermeiden Sie Geburtsdaten. Einbrecher durchwühlen auch Versicherungsunterlagen nach persönlichen Daten.
  • Wählen Sie keine Telefonnummern als Tresorcode
  • Vermeiden Sie Zahlen auf Auto-Nummernschildern als Passwort
Tresor Test Passwort
Das Tresor Passwort darf bei einem Test durch unbefugte Personen nicht zu leicht zu erraten sein!

Stiftung Warentest empfiehlt Testsieger von Burg Wächter

Stiftung Warentest prüft immer mal wieder Tresore und Safes auf Sicherheit, Einbruchschutz und Abtransport. Nachfolgend haben wir einen Test für Möbeltresore aus dem letzten Jahr heraus gesucht. Getestet wurden Tresore von 70€ bis 400€. Testsieger bei Stiftung Warentest wurde der Burg Wächter CombiLine CL 20 E mit einer Gesamtnote von 1,8. Beim Widerstand gegen Aufbrüche erreichte der CombiLine sogar die Bestnote 1,0.


Nicht einmal mit schwerem Gerät konnten die Tester den Tresor in der vorgebenen Zeit öffnen. Auch der Diebstahlschutz war mit der Note 1,1 herausragend, da sich die Verankerung in Wand und Boden nicht lösen lies. Das nachfolgende Video der Stiftung Warentest zeigt sehr schön, mit welcher Aggression auch Einbrecher beim Diebstahl von Wertschutzschränken vorgehen.


Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 20.05.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.