Feuerschutztresor kaufen & Test nach Brandschutznorm

Was ist ein Feuerschutztresor

Ein Feuerschutztresor ist ein Wertschutzschrank aus feuerfestem Material und mit einer gesteigerten Widerstandsfähigkeit bei hohen Temperaturen. Diese Hitzeresistenz wird von unabhängigen Sicherheitsinstituten in einem zertifiziertem Test nach Euro-Norm (EN 15659) geprüft. Bei erfolgreichem Verlauf des Tests erhält der Tresor ein Zertifikat vom Prüfunternehmen (üblicherweise eine VdS oder ECB-S Plakette), die sich im Inneren des Tresores befindet. Dieses Zertifikat gibt Auskunft über die zugehörige Sicherheitsklasse.

Bei diesen Tresor Sicherheitsstufen gibt es verschiedene Klassen, die sich nach Zeitdauer des Widerstands und dem zu schützenden Inhalt richten. Typische Einteilungen sind etwa 30/60/120 Minuten Feuerresistenz. Daneben gibt es auch extra feuerfeste Safes, die  (Lösch-)wasserfest und von Ihren Maßen für bestimmte Dokumentgrößen, beispielsweise Din-A4 Papier, ausgelegt sind. Wieder andere Dokumententresore sind auf den Schutz von elektronischen Datenträgern spezialisiert.

Feuerschutztresor Kaufen Test
Im Ernstfall muss der Safe auch heißen Flammen längere Zeit widerstehen. Kaufen Sie daher nur einen Feuerschutztresor, der im zertifizierten Test erfolgreich geprüft wurde.

Gleichzeitig steht natürlich auch der Diebstahlschutz im Vordergrund, sodass diese Wertschutzschränke aus robustem Material und mit hochwertigen Sicherheitsmechanismen gefertigt werden.

Tipp: Wir empfehlen generell die Verwendung einer feuerfesten Geldkassette für extra Feuerschutz.

Feuerschutztresor kaufen: Test beliebter Brandschutztresore

Wenn Sie einen Feuerschutztresor kaufen, dann sollten Sie neben der geprüften Hitzeresistenz und der Einbruchsicherheit auch auf Maße und Ausstattung achten. Gerade bei Dokumenten sind die richtigen Innenmaße entscheidend. Ein kleiner Möbeltresor mag sich diskret verstecken lassen, bietet aber unter Umständen nicht einmal Platz für Din-A4-Papier. Zusätzliche Einlegeböden, extra Innenfächer oder genormte Höhen für Aktenordner bieten viele Möglichkeiten zum Individualisieren und schaffen Ordnung im Büro.

Tipp: Nachfolgend haben wir einige beliebte Tresormodelle zusammengetragen, die wir Ihnen zum kaufen empfehlen möchten.

Der Burgwächter Feuerschutztresor FP 4 E

Der FP 4 E Feuerschutztresor von Burg Wächter ist einer der beliebtesten Modelle und unsere Topempfehlung. Er punktete im Test mit einstündigem Feuerschutz bis 1000°C. Tür und Korpus sind doppelwandig und mit Beton befüllt. Die Verankerung im Boden gewährt einen erhöhten Diebstahlschutz. Der Versicherungsschutz kann sowohl privat als auch gewerblich in Anspruch genommen werden (Details am besten vorab mit Versicherung abklären).

Bestseller Nr. 1
BURG-WÄCHTER, Feuerschutztresor mit elektronischem Zahlenschloss, feuerfester Dokumentensafe, FP 44 E, 14,3 l, 25,0 kg, Stahl, Anthrazit
  • FEUERSCHUTZTRESOR MIT ZAHLENCODE: Der Dokumentensafe FP 44 E von BURG-WÄCHTER ist mit einem elektronischen batteriebetriebenen Zahlenschloss ausgestattet. Ein General- und zwei Benutzercodes lassen sich selbst programmieren.
  • FEUERGESCHÜTZT: Damit wichtige Dokumente und auch andere Wertsachen ideal geschützt sind, ist der Korpus mit umlaufendem Feuerfalz ausgestattet und vollflächig mit Isolierbeton ausgefüllt. Nach 60 Minuten mit mehr als 1000°C beträgt die Innentemperatur des Möbeltresors weniger als 160°C, somit würde sich Papier nicht entzünden.
  • BASIS WERTSCHUTZ: Der Safe mit Schublade besteht aus einer doppelwandigen Tür und einem doppelwandigen Korpus. Mit diesen Eigenschaften verspricht Ihnen der Tresor fürs Büro oder für zuhause eine sichere Verwahrung besonders für wichtige Dokumente und andere Wertsachen.

Vergleich weiterer Tresore mit und ohne Feuerschutz

Auch die folgenden drei (Feuerschutz-)tresore erfreuen sich am Markt besonders hoher Beliebtheit und werden oft von Privatleuten gekauft. Mit dem Titan Aqua FS1292E von Phoenix bekommen Sie einen tollen Allrounder. Der Sydney 40 Feuerschutztresor von Rottner bietet Ihnen dank Spezialfeuerschutzmantel einen leichten Feuerschutz, sowie ein Elektronikschloss mit Notöffnung. zu guter Letzt empfehlen wir mit dem Atlas TA S25, einen guten Möbeltresor mit 92 kg Gewicht und einer mittleren Größe:

Phoenix FS1292E Feuerschutztresore
Rottner Feuerschutztresor Sydney 40 Elektronikschloss
ATLAS Tresor, Sicherheitsschrank, Safe - TA S25 mit Schlüsselschloss
Phoenix FS1292E Feuerschutztresore
Rottner Feuerschutztresor Sydney 40 Elektronikschloss
ATLAS Tresor, Sicherheitsschrank, Safe - TA S25 mit Schlüsselschloss
-
-
-
545,28 EUR
347,20 EUR
430,93 EUR
Phoenix FS1292E Feuerschutztresore
Phoenix FS1292E Feuerschutztresore
-
545,28 EUR
Rottner Feuerschutztresor Sydney 40 Elektronikschloss
Rottner Feuerschutztresor Sydney 40 Elektronikschloss
-
347,20 EUR
ATLAS Tresor, Sicherheitsschrank, Safe - TA S25 mit Schlüsselschloss
ATLAS Tresor, Sicherheitsschrank, Safe - TA S25 mit Schlüsselschloss
-
430,93 EUR

Feuerschutztresor gebraucht kaufen

Wenn Sie einen Feuerschutztresor gebraucht kaufen möchten, dann sind Ebay und die Ebaykleinanzeigen eine gute erste Anlaufstelle für günstige Safes. Wer etwas Zeit mitbringt, kann selbst ein Gesuch mit Preisvorstellungen inserieren. Auch bei Schrottlern und Haushaltsauflösern, auf Wertstoffhöfen oder bei Antiquitätenhändlern können Sie mit etwas Glück einen Feuerschutztresor gebraucht kaufen.

Test des Feuerschutzes nach EN-1047-1 und EN 15659

Der Feuerschutzsafe schafft durch Isolierungen und Spezialmaterial einen feuerfesten Innenraum. Dies wird im Brandschutz Test nach den europäischen Normen EN-1047-1 oder EN 15659 geprüft und von offizieller Stelle verifiziert (zusätzlich zum normalen Einbruchtest). Dabei gibt es für Papier beispielsweise folgende vier Klassen:

  • LFS 30 P (EN 15659): Das Papier im Innenraum des Tresors wird 30 Minuten lang einer linearen Temperatur ohne Abkühlphase bis 843°C ausgesetzt. Es erfolgt kein Falltest.
  • LFS 60 P (EN 15659): Das Papier im Innenraum des Tresors wird 60 Minuten lang einer linearen Temperatur ohne Abkühlphase bis 843°C ausgesetzt. Es erfolgt kein Falltest.
  • S 60 P (EN 1047-1): Das Papier im Innenraum des Tresors wird 60 Minuten lang einer Temperatur bis 1090°C ausgesetzt. Dabei erfolgen brandreelle Temperaturschwankungen zuzüglich einer Abkühlphase mit anschließendem Falltest und Löschwassertest.
  • S 120 P (EN 1047-1): Das Papier im Innenraum des Tresors wird 120 Minuten lang einer Temperatur bis 1090°C ausgesetzt. Dabei erfolgen brandreelle Temperaturschwankungen zuzüglich einer Abkühlphase mit anschließendem Falltest und Löschwassertest.
Tipp: Sichern Sie auch Ihre versteckten Ersatzschlüssel.

Die Beflammung erfolgt auf direktem Wege auf den Korpus des Tresors. Im Innenraum sind Temperaturfühler platziert, die während des Tests kontinuierlich den Temperaturverlauf messen. Je nach Klasse darf der Temperaturanstieg im Feuerschutztresor nur zwischen 30°C und 150°C liegen. Papier ist dabei widerstandsfähiger als elektronische Datenträger, die nur minimale Hitze vertragen. Beim Falltest wird anschließend ein Sturz aus einer Höhe von 9,15m durchgeführt, der den Gebäudeeinsturz simulieren soll. Wurden alle Prüfungen gemeistert, dann winkt die ECB-S Plakette von der Essa (oder analog das VdS-Zertifikat, falls dort geprüft wurde).

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 20.07.2021 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.