Datensicherung | Glossar

Eine Datensicherung schützt gespeicherte Daten von einem Großrechner oder Privat-PC vor Verlust. Dazu wird eine Kopie der entsprechenden Daten erstellt, die auf einem externen Medium gesichert werden.

Zur Datensicherung kann man beispielsweise Magnetbänder, Disketten, USB-Sticks, CDs oder spezielle Datensicherungscomputer verwenden.

Im Gegensatz zu Betriebssystemen und bestimmter Computer-Software, die im Falle einer Beschädigung einfach neuinstalliert werden können, können private Daten nicht ohne weiteres wiederhergestellt werden.

Wichtige Daten der Buchhaltung, Personaldokumente oder private Fotos, Musik und Dokumente sind bei einer Beschädigung der Festplatte meist unwiderruflich gelöscht.

Aus diesem Grund sollte für sensible Daten immer eine Datensicherung durchgeführt werden. Damit keine unbefugten Dritten auf diese Datensicherung zugreifen können, muss diese zusätzlich sicher verwahrt werden.

Im privaten Gebrauch ist es ausreichend, diese in einer Schublade aufzubewahren. In einem Unternehmen hingegen, ist es wichtig, diese im Gebäude gut zu verstecken. Deshalb ist es empfehlenswert, Datensicherungen in einem Dokumentensafe zu lagern.

 Tipp: Die folgenden Bestseller für Datensicherungsschränke verkaufen sich bei Amazon zurzeit besonders gut. Auch wir sprechen für diese Modelle unsere Kaufempfehlung aus:

Dieser Ratgeber ist Teil unseres Glossars über Tresore und Safes.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 24.11.2022 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.